×

CBD Öl: Ein natürliches Wundermittel für unsere edlen Vierbeiner?

CBD Öl zieht immer mehr Pferdebesitzer in seinen Bann, dank der vielfältigen gesundheitlichen Vorteile, die es zu bieten hat. Doch bevor man sich dazu entscheidet, diesem natürlichen Öl einen festen Platz im Stall einzuräumen, sollte man gut informiert sein. 

Hier präsentieren wir Ihnen fünf wichtige Fakten und nützliche Informationen rund um CBD Öl für Pferde:

Warum setzen Pferdebesitzer CBD Öl ein?

Häufige Anwendungsfälle von CBD bei Pferden sind die Linderung von Schmerzen und die Stimulierung des Appetits.

Hohe Dosierung für unsere großen Freunde

Aufgrund ihrer Größe benötigen Pferde eine höhere Dosis CBD Öl im Vergleich zu kleineren Tieren.

Empfohlene CBD Dosierung

Eine allgemein empfohlene Dosierung liegt bei etwa 3 mg CBD pro Kilogramm Körpergewicht des Pferdes.

Geringes Risiko für Nebenwirkungen

Bisher sind keine schwerwiegenden Nebenwirkungen von CBD Öl bei Pferden bekannt.

Forschung steht noch am Anfang

Die wissenschaftliche Datenlage bezüglich der Anwendung von CBD bei Pferden ist noch begrenzt.

Tiefere Einblicke: Wie kann CBD Öl Pferden helfen?

Cannabidiol, bekannt als CBD, ist ein natürlicher Bestandteil der Hanfpflanze. Es hat keine berauschende Wirkung, also keine Sorge, Ihr Pferd wird nicht "high". CBD ist jedoch für seine therapeutischen Eigenschaften bekannt, einschließlich:

  1. Entzündungshemmung
  2. Schmerzreduktion
  3. Beruhigung bei Ängstlichkeit
  4. Förderung der Entspannung
  5. Appetitanregung

Die Vielseitigkeit von CBD macht es zu einer attraktiven Option für Pferdebesitzer, die ein natürliches Mittel zur Unterstützung der Gesundheit ihrer Tiere suchen. Erfahrungsberichte legen nahe, dass CBD Öl bei Pferden zur Schmerzlinderung, Appetitanregung, Angstreduktion, Stärkung des Immunsystems und zur Förderung des allgemeinen Wohlbefindens eingesetzt wird.

Interessanterweise wirkt CBD bei Pferden ähnlich wie beim Menschen. Das liegt daran, dass das Nervensystem aller Säugetiere ein Endocannabinoid-System besitzt, das über Rezeptoren verfügt, an die Cannabinoide wie CBD binden können. Dazu gehören CB1- und CB2-Rezeptoren, die in verschiedenen Teilen des Körpers, einschließlich des Verdauungstrakts, der Knochen und des Gehirns, vorkommen.

Abschließende Gedanken

CBD Öl für Pferde bietet eine natürliche Alternative zur Unterstützung der Gesundheit und des Wohlbefindens unserer geliebten Vierbeiner. Bevor man jedoch mit der Anwendung beginnt, ist es ratsam, einen Tierarzt zu Rate zu ziehen, um sicherzustellen, dass es für das spezifische Tier geeignet ist und um eine geeignete Dosierung festzulegen.

Diese Filter steht aktuell nicht zur Verfügung.